Birkentorte

Diese Torte hab ich vor einigen Jahren für eine Anleitung in einer Tortenzeitschrift gemacht.




Man benötigt:
Runde Torte Durchmesser 26 cm, Höhe 10 cm,
ca. 1000g Rollfondant weiß zum Eindecken
Kuchen eckig 18 x 12 cm, Höhe 10 cm,
ca. 600g Rollfondant hellgelb zum Eindecken

Ausstechformen: Sonnenblumenblätter, Weinblätter, Fantasieblätter

Werkzeug: Ausroller, Balltool, Flowershaper, Startool, kleines Messer, Pinsel, Celboard, Foampad, Blattveiner, Universal-Veiner, Blütenstempel-Mould
ca. 100 g Blütenpaste (10 g Braun, 20 g Rot, 20 g Grün, 40 g Gelb)
ca. 200 g Modellierfondant (50 g Violett, 30 g Braun, 100 g Grün)

Pastenfarben: Gelb, Rot, Violett, Rotbraun, Dunkelbraun, Apfelgrün, Dunkelgrün
Puderfarben: Gelb, Rot, Violett, Rotbraun, Dunkelbraun, Apfelgrün, Dunkelgrün
Zuckerkleber, Alu-Folie
Floristenband grün, halbiert

Blumendraht 24 g grün, 24 g weiß
Runde Torte Durchmesser 26 cm mit Rollfondant eindecken, an der Oberseite und an der Kante mit brauner Pulverfarbe Jahresringe andeuten.

Einen Streifen Rollfondant ausrollen und um die Torte legen, mit Zuckerkleber befestigen und etwas überlappen lassen.

Mit einem Messer oder einem Flowershaper unregelmäßige Einkerbungen setzten.

Dann mit etwas flüssiger brauner Lebensmittelfarbe die Vertiefungen betonen und einige kurze Streifen rundum verteilt aufmalen.
Mit einem weichen Pinsel noch unregelmäßig braune Pulverfarbe auftragen (alternativ kann statt der Pulverfarbe auch Backkakao verwendet werden).

Für den Strohballen den eckigen Kuchen mit gelb gefärbtem Rollfondant eindecken, mit der Sugar Gun oder einem Clay Extruder Schnüre machen und auf den Kuchen kleben.

Mit einem Lineal oder einer kleinen Stange den Strohballen einkerben.

Dem Strohballen mit Puderfarbe braune Akzente setzen.


Aus roter Blütenpaste mindestens 24 etwa erbsengroße Kugeln formen. Grünen 24 g Blumendraht auf 10 cm Stücke ablängen, an einem Ende einen Haken biegen und mit etwas Zuckerkleber in die roten Kugeln stecken.

Mit dem Startool an der oberen Seite eine Einkerbung setzen, dann trocknen lassen.

Die einzelnen Beeren mit grünem Floristenband umwickeln und immer zwei zusammenbinden.

Alle zusammen bilden dann eine Vogelbeeren-Dolde.
 30 g hellbraunen Modellierfondant dritteln und jeweils zur Eiform modellieren und mit zusammengeknüllter Alu-Folie eine Struktur prägen.

Nach dem Trocknen mit brauner Puderfarbe bepudern (Tipp: alternativ könnte auch Kakao verwendet werden).

Für die Pflaumen 50 g Modellierfondant hell violett einfärben, in fünf Teile teilen, zur Eiform rollen, mit einem Messer je eine feine Einkerbung setzen und mit violetter Puderfarben akzentuieren.

Für den Apfel ca. 100 g hellgrünen Modellierfondant zu einer Kugel rollen und von oben durch eine Frischhaltefolie eine Einkerbung machen.

Den getrockneten Apfel mit grüner Pulverfarbe bepudern, auf einen Zahnstocher stecken und kurz über heißen Dampf halten damit er einen schönen seidenmatten Glanz erhält, trocknen lassen und aus grüner Blütenpaste einen kleinen Stängel modellieren und aufkleben.


24g Draht zu einer Schlinge biegen, 
dann die beiden Enden aufbiegen.

Für den Blütenstand ein wenig hellbraune Blütenpaste in ein Blütenstempel-Mould
(Dm ca. 5 cm) drücken, 
den Draht mit Hilfe eines Feuerzeuges (oder einer Kerze) heiß machen und dann sofort in die Blütenpaste drücken.

Die Blütenstand samt dem Draht  vorsichtig aus dem Mould lösen, trocknen lassen und mit brauner Puderfarbe färben, evtl. noch etwas Polenta-Grieß aufkleben.
Gelbe Blütenpaste auf dem Celboard ausrollen.

Mit einem länglichen Blattausstecher (Länge ca. 5,5 cm) Blätter ausstechen.

Weißen 24 g Blumendraht mit ein wenig Zuckerkleber in die Verdickung einstecken.

Mit dem Universal-Veiner die Struktur prägen.
 Und mit einem Balltool die Kanten ausdünnen.

Zum Trocknen auf eine unebene Fläche legen, evtl. dazu eine zerknüllte Alu-Folie verwenden, auf diese Weise insgesamt ca. 25 Blätter fertigen.

Grüne Blütenpaste ausrollen.

Gesamt fünf tropfenförmige Blätter (Länge ca. 6 cm) ausstechen.
Mit ein wenig Zuckerkleber grünen 24 g Draht einführen.

Einen gezackten kann man mit einem Wellenschliffmesser machen.

Blattadern mit einem Blattveiner prägen.

Die Kanten mit dem Balltool ausdünnen.

 Wenn die Blätter leicht angetrocknet sind, mit Puderfarbe Grasgrün und Gelb bepudern.

Den Draht der Blätter mit grünem Floristenband umwickeln.

Die Sonnenblumenblätter mit gelber Puderfarbe akzentuieren.

Mit Floristenband von unten an den Blütenstand binden.
 Zwei versetzte Reihen mit je12 Blättern befestigen.

Mit grüner Blütenpaste eine Calyx ausstechen und Kante ausdünnen.

Von unten auf die Blüte schieben und mit etwas Zuckerkleber fixieren.

Die grünen Blätter einzeln dazu binden.

Aus hellbrauner Blütenpaste ein paar Fantasieblätter ausstechen, Kanten ausdünnen.

Blätter mit roter, gelber und grüner Puderfarbe färben, leicht antrocknen lassen.

Die beiden Torten über einander stapeln, die Blüte, die Blätter und die Früchte arrangieren. 


Gutes Gelingen
Marianne








Prosit 2017 - Cakepops

Wie jedes Jahr haben wir zu Silvester wieder Glücksbringer fabriziert.

Kuchenabschnitte werden zerbröselt und mit Ganache verknetet,
dann ein paar Stunden durchziehen lassen.


Aus Waferpaper Blumen stanzen und daraus Ohren schneiden.


Jeweils 30 g Masse zu Kugeln formen, 
Lolly-Sticks in zerlassene Candymelts tauchen und in die Kugeln stecken.


Nach kurzer Wartezeit - etwa 10 min. die Cakepops tunken.
Aus Rollfondant Schnauzen und Ringlschwänzchen formen und
auf die noch feuchte Hülle drücken,
ebenso schwarze Zuckerperlen als Augen aufsetzen.

Gutes Gelingen,
süße Grüße
Marianne


Circle of Love

Letztes Wochenende durfte ich einen genialen Kurs besuchen.



Circle of Love mit Anna Maria Cake Design.
Der Kurs fand in Gramatneusiedl statt,
Anna Maria ist aus Australien angereist.


Tulpen und Dahlie wurden aus Blütenpaste modelliert.

Fast 1000 Punkte wurden mit Royal Icing aufdressiert, 
zuvor musste das RI auch in mind. 9 verschiedenen Schattierungen 
eingefärbt werden.
Das Gesamtarrangement kann sich sehen lassen.

War ein toller Kurs,
es gibt auch ein Online-Tutorial dazu:

Circle of Love bei Paul Bradford

Süße Grüße
Marianne

Kurse in der Steiermark

Bald ist es so weit - ich komme wieder in die Steiermark.
Mein letzter Kurs in Stallhofen (Nähe Voitsberg) ist schon Jahre her.


Bei Interesse bitte einfach ein Email an
marianne@zuckerwelt.at schicken.

Ich freu mich auf euch,
süße Grüße
Marianne


Sweet Candy Table

Gestern hielten wir (Natalie von KUCHENWELT und ich) unseren ersten gemeinsamen "Sweet Candy Table"-Kurs ab.
Auf dem Programm standen viele Punkte, viele Ideen und Vorstellungen und ...


  • Konzepterstellung
  • eine zweistöckige Torte
  • Cupcakes
  • Cakepops
  • Cookies
  • Dekoelemente



 Cupcakes und Windringerl


 Natalie beim Erklären :-)


 Marianne beim Vorzeigen ;-)



Wir sind total begeistert, was unsere Teilnehmerinnen zustande gebracht haben.





Im Herbst 2016 werden wir wieder einen Termin ausschreiben.
Wir freuen uns schon darauf.

Süße Grüße
Marianne 



Immer wieder Giraffen

Letzte Woche durfte ich wieder einmal Weiterbildung machen -
3D-Torte - Giraffe mit Dot Klerck - zu Gast bei cake decor and more in Wien.
Zwei lehrreiche und lustige Tage.



Ich habe riesige Freude mit dem Endergebnis und ich hab die Giraffe "Kim" genannt - sie bekommt in meinem Kursraum ein schönes Plätzchen!


Süße Grüße
Marianne


Anna Maria kommt ...

... für zwei Kurse nach Oberösterreich:


175,-

349,-


Anna Maria - gebürtige Österreicherin -  lebt seit langer Zeit in Australien und war viele Jahre Mitarbeiterin bei Planet Cake.

Ihre Werke kann man auf ihrer FB-Seite bewundern.

Wir freuen uns sehr, dass wir sie für zwei Kurse in Oberösterreich gewinnen konnten!

Bei Interesse Detailinfos unter marianne@zuckerwelt.at anforden :-)

Süße Grüße
Marianne 

Zitronenkuchen

Hatte ich schon ewig nicht mehr gebacken :-)

250 g Zucker und
250 g Butter mit
4 Eiern schaumig schlagen, dann
eine Pa. Vanillezucker,
200 g Mehl und
50 g Vanillepuddingpulver,
1 TL Backpulver
,
Saft einer halben Zitrone und
etwas abgeriebene Schale einrühren.

In eine Kastenform füllen und bei  175°  ca. 45 min backen,
Stäbchenprobe machen.




















Beim Auskühlen den Kuchen mit etwas Zitronensaft tränken.

Für die Glasur 
den Saft einer halben Zitrone mit 
ca. 70 g  Puderzucker verrühren und über den Kuchen gießen.

Gutes Gelingen, 
süße Grüße
Marianne

Waferpaper-Flowers und mehr ...

Oblatenpapier oder auch Esspapier genannt kenne ich schon lange,
man kann es zum Bedrucken verwenden
oder auch einfach "nur" zum Naschen -
oder aber auch um wunderbare Dekoelemente zu kreieren
- Blumen, Blätter, Federn, ...
Bin gerade dabei ein wenig Neues auszuprobieren :-)


...  und es macht unglaublich viel Spaß :-)

Süße Grüße
Marianne

Kurs mit Robert Haynes

Wieder ist es uns gelungen einen international bekannten Zuckerkünstler
für einen Kurs in Oberösterreich zu gewinnen:

Robert Haynes - Sugar flower Studio

Von 28.-30. August 2015 bieten wir eine 3-Day-Masterclass mit ihm an.
Derzeit gibt es noch wenige freie Plätze,
Kursort: Thalheim bei Wels, Oberösterreich,
Kosten: 570,-

Bei Interesse bitte die Detailinfos unter marianne@zuckerwelt.at anfordern.

Ich freu mich darauf,
süße Grüße
Marianne

Update 9.7.2015: der Kurs ist ausgebucht!